Codex

Modus und Codex für unsere Fachblogs

Wie  bei unseren BarCamps ist es das Ziel der begleitenden Fachblogs (SpaCamp Blog, NaturkosmetikCamp Blog und BiolebensmittelCamp Blog), aktuelle Themen vorzustellen und das Engagement der Community zu fördern. So haben Branchenexperten die Möglichkeit, (1) Expertenkommentare oder Einblicke als Fachautor in einem professionellen Umfeld zu veröffentlichen, wir berichten auch (2) über Sessions bei den Camps und laden (3) die Macher der Branche zu Interviews ein.

Möchtest du als Fachautor in einem unserer Fachblogs aktiv werden, lies dir bitte aufmerksam Modus & Codex durch. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme! Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Modus: Von der Idee zum fertigen Artikel im Web

  1. Modus und Codex für unser gemeinsames Online-Fachmagazin. Foto: Chagin, iStock

    Modus und Codex für unser gemeinsames Online-Fachmagazin. Foto: Chagin, iStock

    Lass dich inspirieren und klick Dich durch bisher erschienenen Blogbeiträge.

  2. Überlege Dir ein aktuelles Fachthema mit Relevanz für die jeweilige Branche: Wellness, Spa, Gesundheit, Naturkosmetik oder Bio-Lebensmittel.
  3. Stell Dich und Deinen Themenvorschlag vor, indem Du das Blog-Formular ausfüllst. Bist Du bereits Teil der Community, kontrolliere bitte Deine Daten, ob diese noch aktuell sind.
  4. Nach der Prüfung Deines Themenvorschlags senden wir Dir Veröffentlichungstermin und Redaktionsschluss zu. Außerdem erhältst Du eine praktische Blogvorlage als Word-Datei zum Editieren Deines Fachartikels.
  5. Schreibe Deinen Fachartikel und beachte neben den Regeln (siehe unten) unsere Tipps zum erfolgreichen Bloggen.
  6. Vorbehaltlich der Einhaltung aller Regeln unterstützt Dich unser Redaktions-Team beim Einpflegen sowie der Formatierung des Textes und veröffentlicht Deinen Artikel im jeweiligen Fachblog. Wenn du Fragen hast, stehen wir Dir gerne zur Verfügung.
  7. Um die Aufmerksamkeit für Deinen Artikel noch weiter anzuregen, teilen wir diesen zusätzlich in unseren Kanälen (Von Newsletter bis Facebook). Vergiss nicht, auch selbst davon zu erzählen – das steigert Deine Reputation. Kanäle wie Blogs, Facebook, Twitter, Xing und Linkedin eignen sich besonders gut dafür.

Codex: Diese Regeln stellen die Qualität sicher

  1. Aktuell und relevant: Blogbeiträge müssen ein aktuelles Thema aus den Bereichen Spa, Wellness und Gesundheit“, „Natur- und Biokosmetik“, „Bio-Lebensmittel und Naturkost“ behandeln und für den Fachleser relevant sein.
  2. Unique Content: Die Blogbeiträge müssen individuell und exklusiv für unseren Fach-Blog verfasst sein und dürfen nicht in anderen Medien wieder verwendet werden. Eine Veröffentlichung von Pressetexten oder Kopien von Beiträgen ist untersagt.
  3. Fachtext statt Werbung: Werberhetorik, wie Superlative, Imperative, die Verwendung von Slogans usw. dürfen in sachlichen Blogbeiträgen nicht vorkommen. Das gleiche gilt für Texte, die in erster Linie darauf abzielen, das eigene Suchmaschinen-Ranking zu optimieren. Als Autor im Blog schreibst Du einen Fachtext mit persönlicher Note. Konstruierte Artikel, die der Beeinflussung von Zielgruppen oder der Verkaufsförderung dienen, sind hier tabu. Natürlich darfst Du auf Best-Practice-Beispiele und eigene Entwicklungen verweisen (auch mit einem Link), allerdings dürfen diese nicht im Vordergrund stehen und es sollten auch Alternativen gezeigt werden.
  4. Kritisch aber respektvoll: Auch kritische Beiträge sind erlaubt und erwünscht. Nur so ist Innovation möglich. Als Autor solltest Du aber respektvoll und wohlwollend mit anderen Menschen und Meinungen umgehen. Ein direkter Angriff auf Personen oder Firmen ist untersagt.
  5. Offen für Diskussion: Als Autor stimmst Du zu, dass jeder im Rahmen der freien Meinungsäußerung auf Deinen Blogbeitrag mit einem Kommentar reagieren darf, auch der Mitbewerb :). Hier gilt, wie unter Punkt 4, der respektvolle Umgang. Kommentare können nur gelöscht werden, wenn der respektvolle Umgang verletzt wird oder es sich um Kommentare mit primären Werbezweck handelt. Ziel ist der konstruktive Diskurs.
  6. Werte und Abgrenzung: Wir freuen uns über die vielfältigsten Themenvorschläge. Allerdings bitten wir um Verständnis, dass wir keine Beiträge veröffentlichen, die in Richtung Esoterik, Schönheitsoperationen, Anti-Aging oder Nahrungsergänzung gehen. Ein nachprüfbarer, wissenschaftlicher Ansatz, ein positives Körperbewusstsein sowie Vertrauen in die Natur sind uns sehr wichtig. Wir bitten um Verständnis, dass wir im NaturkosmetikCamp Blog keine Artikel über naturnahe oder konventionelle Kosmetik veröffentlichen, und im BiolebensmittelCamp Blog keine Beiträge über konventionelle Lebensmittel.
  7. Umfang: Dein Blog-Beitrag sollte ca. 500 – 800 Wörter (ca. 3.500 – 6.000 Zeichen) mit 3 – 5 Zwischenüberschriften umfassen. In Ausnahmefällen kann ein Artikel auch etwas länger ausfallen (max. 1000 Wörter).
  8. Urheberrechte: Als Autor stimmst Du zu, dass Deine Beiträge allein durch Dich selbst verfasst wurden und Du keine Urheberrechte verletzt. Wenn Du Kommentare von anderen einbaust, musst Du die Zitierregeln beachten. Für eigene Bilder stellst Du selbst Nutzungsrechte zur Verfügung, für Bilder von Dritten hast Du die Verwendungsrechte eingeholt und teilst uns diese Quellen mit.
  9. Redaktionsplan: In Absprache mit Dir als Autor setzen wir im Falle der Einhaltung aller Regeln einen Veröffentlichungstermin fest. Ein Blog-Beitrag muss mindestens vier Wochen vor dem Erscheinen eingelangt sein, ansonsten nehmen wir uns das Recht, diesen auf unbestimmte Zeit zu verschieben.
  10. Teilen: Als Autor stimmst Du zu, dass Blog-Beiträge in anderen Kanälen, wie Newsletter, Facebook, Twitter, Xing, Google+ usw. geteilt werden und räumst uns die zeitlich unbegrenzten Nutzungsrechte dafür ein. Das Urheberrecht bleibt selbstverständlich bei Dir als Autor.
  11. Verstoß: Wird gegen diese Regeln im Codex verstoßen, behalten wir uns vor, eingesendete Blogbeiträge nicht zu berücksichtigen. In der Regel geben wir Dir aber ein Feedback und Du hast die Gelegenheit, Deinen Beitrag einmal abzuändern. Sollten im Nachhinein Verstöße öffentlich werden, kann es sein, dass Du als Autor gesperrt wirst und bereits veröffentlichte Inhalte gelöscht werden.